« zurück zum blog

Wo wird das Implantat bei einer Brustvergrösserung platziert?

Wo wird das Implantat bei einer Brustvergrösserung platziert?

Bei einer Brustvergrösserung kann das Implantat in unterschiedliche Körperebenen gelegt werden. Das Ziel einer optimalen Implantat Platzierung ist es, genügend Eigengewebe über das Implantat zu legen. Nur dann, kann eine natürliche und volle Form der Brust erreicht werden. Ausserdem minimiert man das Risiko, dass man das Implantat fühlt oder sogar die Kanten sieht.

Hat die Patientin genügend Eigengewebe kann das Implantat unter die Brustdrüse (subglandulär) platziert werden. Oft bedeckt man das Implantat aber auch noch mit der Muskelhaut (Faszie), um einen besseren Halt des Implantates zu erreichen.
Ist bei der Patientin nicht genügend Eigengewebe vorhanden, muss das Implantat in tiefere Schichten gelegt werden, um eine langfristig natürliche und volle Brustform zu schaffen. In diesem Fall wird das Implantat unter dem Muskel (submuskulär) angebracht oder durch eine Fetttransplantation (Lipotransfer) überdeckt.

Eine moderne Methode der Implantat Platzierung, ist die dual plane Methode. Hier wird das Implantat, je nach anatomischer Gegebenheiten, teilweise unter den Muskel und teilweise unter der Brustdrüse platziert, womit sehr schöne Resultate erzielt werden können.

Bei uns im Breast Atelier wird bei einem ausführlichen Beratungsgespräch eine detaillierte Untersuchung der anatomischen Verhältnisse durchgeführt. So kann der plastische Chirurg mit der Patientin gemeinsam entscheiden, welche Platzierung des Implantates am sinnvollsten ist.

Dr. med. N. Waughlock