« zurück zum blog

Brustvergrösserung mit Eigenfett oder Implantaten?

Brustvergrösserung mit Eigenfett oder Implantaten?

Leserfrage

Da ich seit der Pubertät unter meinen zu kleinen Brüsten leide, habe ich mich jetzt mit 23 Jahren entschieden, eine Vergrösserung machen zu lassen. Ich würde den Eingriff gerne so natürlich wie möglich halten. Daher tendiere ich zu einer Operation mit Eigenfett, ich kenne allerdings die Vor- und Nachteile gegenüber Silikonimplantaten zu wenig. Können Sie mich über die unterschiedlichen Methoden informieren?

Nina Meier*

 

Liebe Frau Meier

Brustvergrösserungen mit Eigenfett sind tatsächlich ein viel diskutiertes Thema. Im Vergleich zu einer Vergrösserung mit Silikonimplantaten gibt es Vor-, aber auch diverse Nachteile. Von Vorteil ist sicher, dass keine Narben entstehen und kein Fremdkörper eingesetzt wird. Allerdings kann die Brust maximal um ein Körbchen grösser werden. Zudem braucht es meist mehrere Sitzungen, bis dieses Ziel erreicht ist. Das Fett wird zum Teil wieder resorbiert, wodurch das Volumen schrumpfen kann und wieder aufgefrischt werden muss. Auch für sehr schlanke Patientinnen eignet sich die Methode nicht, da nicht genügend Fettdepots in Po, Bauch oder Beinen vorhanden sind, die abgesaugt werden können. Zudem werden mit dem Fett Stammzellen eingespritzt, bei denen man bis heute nicht genau weiss, ob eine gewisse Gefahr besteht, dass auch unerwünschtes Gewebe im Wachstum gefördert wird.

Im Gegensatz zur Brustvergrösserung mit Eigenfett ist der Aufbau mit Implantaten eine der am besten untersuchten und erforschten OP-Methoden. Die heute verwendeten Implantate sind High-Tech-Produkte von höchster Qualität – es gibt kein Auslaufen mehr und dadurch kann das Implantat ohne Probleme und ohne schädliche Folgen ein Leben lang im Körper verbleiben. Die Hersteller geben auf viele Produktmerkmale sogar eine lebenslange Garantie! Fragen Sie beim Beratungstermin nach. Jeder seriöse Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie informiert Sie über die Implantate, die er einsetzt.

Dr. Cédric A. George

* Name von der Redaktion geändert. Alle Anfragen werden anonymisiert.