« zurück zum blog

Brustvergrösserung im Ausland? Achtung hier ist Vorsicht geboten!

Brustvergrösserung im Ausland? Achtung hier ist Vorsicht geboten!

Nach Polen, Ungarn, Tschechien oder in die Türkei unters Messer? Der Markt für Brustoperationen wird immer grösser. Kliniken und Ärzte aus dem Ausland werben intensiv und mit günstigen Preisen um Kundinnen aus der Schweiz anzulocken. Teilweise werden die Angebote mit einem «all-inclusive»-Wellnessurlaub versüsst.

Eine Brustvergrösserung im Ausland sollte man sich aus diversen Gründen reiflich überlegen, denn es gibt bei Brustoperationen diverse Fehlerquellen:

  • Es kommt vor, dass Billigimplantate eingelegt werden, die häufiger zur Verhärtung des umliegenden Gewebes führen
  • Das Implantat hat nicht die richtige Form oder wird falsch platziert
  • Der Chirurg schneidet an der falschen Stelle auf oder macht die Tasche zu gross
  • Bei der Straffung wird zu viel Haut entfernt
  • In ganz schlimmen Fällen entzündet sich die Brust, weil der Arzt unsauber gearbeitet hat

In der Schönheitschirurgie im In- und Ausland existieren viele selbsternannte Spezialisten ohne anerkannte Ausbildung. Selbstverständlich gibt es aber auch hervorragende plastische Chirurgen gerade in Osteuropa, allerdings entsprechen die Klinikstandards noch nicht den Schweizer Vorschriften. Zudem brauchen ausführliche Beratung, Voruntersuchung, Operation und Nachsorge Zeit. Diese ist bei einer «Billig-OP» im Ausland nicht vorhanden. Ein weiteres Problem kann auch die Verständigung sein. Gerade wenn es um Fachausdrücke geht, wäre es sinnvoll, wenn man sich in der Muttersprache unterhalten könnte.

Wichtig zu wissen

Wenn eine Patientin mit dem Resultat nicht zufrieden ist und einen anderen Arzt in der Schweiz aufsucht, müssen diese Kosten aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Nur bei medizinischen Komplikationen (z. B. Infektion, Nachblutung, Kapselfibrose) kann mit einer Kostenbeteiligung der Krankenkasse gerechnet werden, sofern die Behandlung in der Schweiz stattfindet. Wirklich schwierig wird es, wenn etwas gründlich schiefgeht. Seine Rechte im Behandlungsland einklagen zu müssen, ist sehr aufwändig und teuer.

Fazit

Es ist gut, sich zu vergegenwärtigen, dass eine Brust mit Implantaten kein kosmetischer, sondern ein medizinischer Eingriff ist. Risiken müssen einkalkuliert werden. Und nie vergessen: Die Gesundheit steht über allem!

Zufriedene Patientinnen

Wir freuen uns, dass 96% aller unserer Patientinnen ihre neue Brust und unsere Dienstleistungen mit der Bestnote "sehr zufrieden" bewerten (Stand: Juni 2019). Mehr dazu.

Jetzt Termin für kostenlose Beratung vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt direkt online Ihren kostenlosen Beratungstermin, um alle Ihre Fragen beantwortet zu bekommen und sich vom Breast Atelier zu überzeugen. Unsere Fachärzte stehen Ihnen zur Verfügung. Profitieren Sie von unserer 3D-Visualisierungstechnik und unserer detaillierten medizinischen Abklärung.

Qualitätschirurgie zum fairen Preis

Das Ärzteteam des Breast Ateliers besteht aus Spezialärzten mit mehrjähriger Berufserfahrung, die unter der medizinischen Aufsicht von Dr. med. Cédric A. George, dem Gründer der weit über die Landesgrenzen hinweg renommierte Klinik Pyramide, stehen. Sein Zentrum für Plastische Chirurgie, das heute zu den Marktführern in der Schweiz gehört, hat in der plastischwiederherstellenden und ästhetischen Chirurgie die Standards hinsichtlich Qualität und Seriosität gesetzt.

Unter dem Patronat der Klinik Pyramide werden diese Standards im Breast Atelier auch einem breiteren Publikum zugänglich. Garanten für die Qualitätschirurgie sind die FMH-Fachärzte für Plastische Chirurgie: Dr. med. Georg Noever und Dr. med. Nicholas Waughlock (Fachärzte FMH für Plastische, Wiederherstellende und Ästhetische Chirurgie).

Termin auswählen & kostenlos beraten lassen