« zurück zum blog

Brustvergrösserung mit Macrolane

Brustvergrösserung mit Macrolane

Die Brust vergrössern und den Körper modellieren – so wird Macrolane® propagiert. Macrolane® besteht aus der Füllsubstanz Hyaluronsäure und Wasser. Und einmal mehr liest man auf den Websites diverser Ärzte und Beauty-Kliniken das Versprechen von schönen und grösseren Brüsten ohne Operation und in kürzester Zeit, ­ es ist sogar von 30 Minuten die Rede. Eine ganze Palette an Vorteilen preisen die Ärzte gegenüber einer Brustvergrösserung mit Implantaten an. Der Eingriff werde ambulant mit örtlicher Betäubung durchgeführt und das Gel über einen winzigen Schnitt am seitlichen Brustrand tief unter das Brustgewebe injiziert. Das Ergebnis sei sofort ersichtlich und individuelle Wünsche könnten während des Eingriffs eingebracht werden. Ein Verband erübrige sich, man brauche lediglich einen Sport-BH. Beruf- und Freizeitaktivitäten könnten meist am gleichen Tag wieder aufgenommen werden.

Dr. Cédric George warnt vor einer Behandlung mit Macrolane®:

«Es können sich abgekapselte Macrolane®-Zysten mit Fremdkörperreaktionen bilden. Auch unregelmässige Resultate, welche zu immer weiteren Injektionen führen, können ebenso wie entzündliche Veränderungen eine Folge sein.»

Das Produkt ist sehr teuer und die Resultate so limitiert und mit so vielen Nachteilen verbunden, dass Macrolane®-Brustvergrösserungen als unseriös einzustufen sind. Die Firma Galderma, welche das Produkt vertreibt, hat die Indikation (Heilanzeige) für die Brust schon 2012 zurückgezogen!