« zurück zum blog

Die Brust nach Schwangerschaft(en) wieder korrigieren

Blog_Die Brust nach Schwangerschaften wieder korrigieren

Nach der Schwangerschaft verändert sich die Brust oft so, dass viele Frauen mit ihrem Körperbild nicht mehr zufrieden sind. Während der Schwangerschaft schwillt die Brustdrüse durch die hormonellen Einflüsse an, wird grösser und voller. Auch wachsen die Fettzellen zwischen den Brustdrüsen, sodass insgesamt die Brust erheblich grösser werden kann. Nach der Schwangerschaft wird die Brustdrüse wieder kleiner und auch das Fettgewebe um die Drüse nimmt ab. Oft zieht sich der darüber liegende Hautmantel jedoch nicht wieder vollständig zurück. Das führt dazu, dass die Haut etwas schlaffer wird, die Brust sich weicher anfühlt und in vielen Fällen die Brustwarze tiefer ist als vor der Schwangerschaft. Viele Frauen stört das, weil die Brust hängend aussieht, nicht mehr den BH ausfüllt und das Dekolletee flacher ist.  

Was kann man machen, wenn man sich wieder eine attraktive Brust zurückwünscht? 

Es gibt unterschiedliche Methoden dieses Problem zu beheben. Die üblichen Begriffe wie Brustvergrösserung und Bruststraffung sind etwas irreführend in diesem Zusammenhang. Frauen wollen nicht unbedingt eine “grössere” Brust nach einer Schwangerschaft haben, sondern nur den Zustand vor der Schwangerschaft wiederherstellen, das heisst, die Brust nur wieder “auffüllen”, damit sie wieder voller wirkt. Je nach Zustand der Brust nach der Schwangerschaft ist die Lösung für diese Fälle sehr individuell. In vielen Fällen kann man durch eine Implantatvergrösserung das verlorengegangene Volumen wieder auffüllen. Damit kommt die Brustwarze auch wieder an die richtige Stelle und die Haut wird straffer und besser ausgefüllt. Oft braucht man in diesen Fällen keine grossen Implantate, sondern nur genau die richtigen in Form und Volumen. Manchmal reicht es auch nur, mit Lipofilling den Dekolletébereich zu füllen, um die entstandene Leere im oberen Bereich wieder zu kompensieren. Hängt die Brust aber sehr tief, reicht auch der Hebeeffekt von einem Implantat nicht aus. Da bedarf es einer Bruststraffung, um die Brust in eine bessere Form zu bringen. Sind der Volumenverlust und der Hautüberschuss sehr gross, kann schliesslich eine Kombination von Straffung mit einer Implantatvergrösserung oder Lipofilling die beste Lösung sein. 

Gerade bei diesen Behandlungen ist viel Erfahrung und Planung des Chirurgen erforderlich. Wir empfehlen eine ausführliche individuelle Beratung, um die für die Patientin beste Lösung zu finden. 

 

Bildquelle: jessica-to-oto-o-unsplash

Termin auswählen & kostenlos beraten lassen