« zurück zum blog

Müssen Brustimplantate alle 10 Jahre gewechselt werden?

Müssen Brustimplantate alle 10 Jahre gewechselt werden?

Leserfrage:

Ich habe im Internet gelesen, dass Implantate alle zehn Jahre gewechselt werden müssen. Stimmt das?

Regula Stöcklin*

 

Liebe Frau Stöcklin

Brustimplantate müssen nicht mehr nach zehn Jahren automatisch ersetzt werden. Bei Implantaten aus der sogenannt ersten oder zweiten Generation (1960er und 1970er Jahre) war ein Austausch nach mindestens zehn Jahren noch notwendig. Die Implantathüllen waren zu weich und das Silikon dünnflüssig, das führte zu hoher Auslaufgefahr.

Wir arbeiten ausschliesslich mit Implantaten der neusten Generation. Sie sind mit kohäsivem Silikongel gefüllt und können darum nicht auslaufen. Sie sind formbeständig, stabil und haben kein Ablaufdatum. Im Idealfall halten sie ein Leben lang.

Eine Nachbehandlung kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Der Grund für eine allfällige Auswechslung ist jedoch nicht die Haltbarkeit des Implantats, sondern Veränderungen des eigenen Körpers wie Schwangerschaft oder Gewichtszu- oder -abnahme und der Alterungsprozess generell, der zu einer Erschlaffung von Gewebe und Haut führt. Ebenfalls nicht ganz ausgeschlossen werden kann eine Kapselfibrose. Dabei handelt es sich um eine entzündliche Fremdkörperreaktion, die einen Implantatwechsel erfordert.

Dr. med. Georg Noever

* Name von der Redaktion geändert. Alle Anfragen werden anonymisiert.